"Was ist die Gegenwart der Gegenwartsliteratur?" – Tagungsdokumentation

Lena Vöcklinghaus, Unkategorisiert

Vom 09.-10. November 2017 fand unsere internationale Tagung „Was ist die Gegenwart der Gegenwartsliteratur?“ in der Goethe-Universität in Frankfurt am Main statt. Die hier aufgelisteten  Konferenzbeiträgen gibt es als Audioaufzeichnungen zum Nachhören, die wir hiermit gerne zugänglich machen. Unten finden Sie außerdem den Link zum eBook des akademischen Booksprints, der die Tagung begleitete.

 

Die Vorträge zur Gegenwart

 

Monika Dommann (Zürich)
Wie schreibt sich Geschichte in der Gegenwart? Javier Cercas Roman Anatomía de un instante

 

Innokentij Kreknin (Dortmund)
‚Reading someone’s life‘. How digital life narratives transcend literature and the téchne of being and create a new temporality

 

Johannes Lehmann (Bonn)
‚Gegenwartsliteratur‘ – der begriffsgeschichtliche Befund

 

Laura McAleese/Lena Vöcklinghaus (Frankfurt)
We have a live situation. Ethnographic Approaches to Contemporary Literature Studies

 

Holger Schulze (Copenhagen)
Ubiquitous Literature: Towards A Poetics of Particles in Early 21st Century-Literature

 

Christian Spies (Frankfurt)
The Art Work’s Afterlife. Revised Concepts of Historicity since the late 1960s

 

 

Die Publikation zum COLLABORATIVE BOOK SPRINT

Begleitend zur Tagung fand ein kollaborativer akademischer Booksprint statt, in dem drei Autorinnen und Autoren aus unterschiedlichen Perspektiven die Tagungsgeschehnisse aufgezeichnet und noch vor Ort zu einer eBook-Publikation zusammengestellt haben.

Das eBook der Tagung lässt sich kostenlos auf der Homepage des Verlags Mikrotext herunterladen. Mit Texten von Sonja Lewandowski, Moritz Klenk und Yevgeniy Breyger, Herausgeberin: Nikola Richter.